COB-Technologie weiter auf dem Vormarsch!

21.06.2013 16:06

Es ist eine weitere Bestätigung: Der Eurolite LED PMC-16 COB wurde zum Scheinwerfer des Jahres gekürt und liefert somit den nächsten Beweis dafür, dass die COB-LED Technologie vom Markt angenommen wird. Immer mehr Geräte werden inzwischen mit den leistungsstarken COB-LEDs ausgestattet, wie zum Beispiel Scanner, Moving Heads, Stroboskope und Audience Blinder.
 
Eurolite LED PMC-16x20W COB 3200K
 

Die COB-Technologie - zu deutsch Nacktchipmontage!

Bei der Chip-on-Board-Technologie (Abk.: COB-Technologie) werden ungehäuste Halbleiter-Chips direkt auf einer Leiterplatte "gebondet", also mit ihr elektrisch und mechanisch verbunden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Chips auf einem Zwischenverdrahtungsträger vorzumontieren und diese Einheit dann auf die Leiterplatte aufzubringen.

Ein Vorteil der COB-Technologie ist, dass auf einer Leiterplatte nun mehr Chips montiert werden können, da diese ja ohne eigenes Gehäuse verbaut werden. Durch die kurzen Wege zwischen Chip und Leiterplatte ist eine bessere Wärmeableitung gegeben und durch Parallelschaltung mehrerer Bonddrähte ist ein geringer elektrischer Widerstand realiserbar.

No, it's not a cracker!
 
Zur Anwendung kommt die COB-Technologie zum Beispiel in Taschenrechnern, Uhren und seit neuesten in der Beleuchtungstechnik. Speziell bei Leuchtmitteln kommen die Vorteile der COB-Technologie zum Tragen. Auf kleinstem Raum kann so eine hohe Lichtausbeute erzielt werden. Eine geringere Störanfälligkeit, längere Haltbarkeit und geringerer Stromverbrauch bei gleicher Leuchtkraft im Vergleich zu konventionellen Leuchtmitteln ergeben sich bei der Verwendung der COB-LEDs.
 
Diese Flächenchip-LEDs bieten durch den sehr geringen Abstand der einzelnen Elemente die Wirkung einer gemeinsamen Leuchtfläche, einzelne LEDs sind nicht mehr auszumachen. Dadurch ist es möglich, das Licht der Dioden, ähnlich wie bei konventionellen Leuchtmitteln, mit Linsen und Reflektoren zu bündeln. Natürlich sind auch Farbmischungen mit COB-LEDs möglich. Dabei sind, im Gegensatz zu herkömmlichen LED-Rastern keine Farbschatten oder Regenbogeneffekte erkennbar. Auch bei den problematischen Farbmischungen Weiß oder Orange. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Kameras und Fotoapparate die COB-Farben besser darstellen als Farbstimmungen, die mit herkömmlichen LEDs erzeugt werden.
 
COB gefertigte Lichtquellen bieten teilweise Lichtleistungen von über 100 Lumen pro Watt. Dank ihrer hohen Energieeffienz und ihres harmonischen, gleichmäßigen Lichtemissionsspektrums eignen sie sich somit für professionelle Anwendungen in allen Bereichen.